Pressemitteilungen


Auch Jungen I erringen die Meisterschaft


12.04.: Mit einem 8:3-Auswärtserfolg beim TV Nabburg III sicherte sich auch die 1. Jungen-Mannschaft der Sportfreunde Bruck die Meisterschaft in der 2. Kreisliga.

Die Brucker Jungen III holten zum Saisonabschluss beim TSV Klardorf II noch ein 5:5 Unentschieden, standen aber vorher bereits als Meister in der 3. Kreisliga Bambini fest.

Mit den Meistertiteln der Herren II, Jungen I, II und III konnten die Brucker Tischtennisspieler eine überaus erfolgreiche Saison abschließen. Dies ist ein eindrucksvoller Beleg für die ausgezeichnete Nachwuchsarbeit der Sportfreunde Bruck.

Die weiteren Platzierungen der Brucker TT-Teams:
Damen: 4. Platz in der 2. Bezirksliga Süd
Herren I: 6. Platz in der 2. Bezirksliga Nord
Herren III: 7. Platz in der 3. Kreisliga
Herren IV: 9. Platz in der 4. Kreisliga
Mädchen I: 5. Platz in der 1. Kreisliga
Mädchen II: 3. Platz in der 2. Kreisliga

Das Bild zeigt die 1. Brucker Jungenmannschaft, die mit 27:3 Punkten die Meisterschaft der 2. Kreisliga errungen hat, von links nach rechts: Simon Rösch, Pascal Paul, Jaschar Ibrahim und Andreas Sinzger.



Vorschau:
Für alle aktiven Jugendspieler der Sportfreunde Bruck findet am Samstag, den 21.04.2018 in der Mehrzweckhalle um 9:30 Uhr die Tischtennis-Jugendmarktmeisterschaft statt.Zeitgleich wird für alle Jugend-Hobbyspieler ein Tischtennisturnier ausgerichtet. Hier können alle, die Spaß am Tischtennissport haben, mitmachen. Hallenöffnung ist um 9 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos, Schläger werden gestellt.

Brucker Herren II, Jungen II und Jungen III Meister


12.04.: Eine Punkteteilung am letzten Spieltag beim SV Altendorf reichte der 2. Herrenmannschaft der Sportfreunde Bruck, um die Meisterschaft in der 2. Kreisliga zu besiegeln.

Meister in ihren Spielklassen wurden im Nachwuchsbereich jeweils auch die Jungen II und die Jungen III in der 3. Kreisliga sowie in der 3. Kreisliga Bambini. Die Jungen II gewannen ihr letztes Saisonspiel in Steinberg mit 6:4, die Jungen III wiesen jeweils Steinberg und Wackersdorf mit 7:3 in die Schranken.

In diese Erfolge können sich die Brucker Jungen I mit einem Sieg am letzten Spieltag als derzeitiger Tabellenführer der 2. Kreisliga noch einreihen.

Das Bild zeigt die 2. Brucker Tischtennis-Herrenmannschaft, die mit 33:3 Punkten (16 Siege, 1 Remis und lediglich 1 Niederlage) die Meisterschaft der 2. Kreisliga errungen hat, von links nach rechts: Christopher Wittmann, Maximilian Bindl, Florian Windl, Sebastian Wallek, Erwin Eckert und Manfred Steidl.



Damen und Mädchen remis - Herren, Jungen und Bambini siegen


26.03.: Jeweils ein Unentschieden erzielten sowohl die Brucker TT-Damen zuhause gegen den TSV Klardorf II als auch die Mädchen II beim TuS Dachelhofen II. Einen knappen 9:7-Sieg nahmen die Herren I beim TB Weiden I mit nach Hause. Die Herren II wiesen die KF Oberviechtach II mit 9:2 in die Schranken und bleiben dadurch auf Platz 1 in der 2. Kreisliga, ebenso wie die Jungen I nach ihrem 8:5-Erfolg im Spitzenspiel gegen den TSV Stulln und die Bambini-Mannschaft mit einem erneut unangefochtenen 9:1-Sieg gegen den TTC Pirkensee. Derzeit liegen drei Wochen vor Saisonende mit den Herren II, Jungen I, Jungen II und den Bambini vier Mannschaften der Sportfreunde Bruck in ihren Ligen jeweils an der Tabellenspitze.

Brucker TT-Nachwuchs erneut erfolgreich


19.03.: Die jüngsten TT-Spieler der Sportfreunde Bruck wiesen ihre Gäste vom TV Nabburg deutlichmit 9:1 in die Schranken und behaupten dadurch weiterhin die Tabellenführung in der 3. Kreisliga Bambini.
Auch die Mädchen II gewannen bei der DJK SV Steinberg II mit 7:3 und bleiben auf den zweiten Rang in der 2. Kreisliga, ebenso wie die Jungen I, die beim ASV Burglengenfeld II mit 8:3 die Oberhand behielten.
Niederlagen mussten dieses Mal alle drei im Einsatz befindenden Brucker Erwachsenenteams hinnehmen. So unterlagen die Damen zuhause knapp dem Tabellenzweiten FSV Berngau 6:8, die Herren I musste sich dem TV Nabburg I mit 4:9 beugen und die 4. Herren zog in einer hart umkämpften Begegnung gegen den FC Schwarzenfeld II mit 7:9 den Kürzeren.


Brucker Herren II weiterhin an Tabellenspitze. Herren III gewinnen "Krimi" in Burglengenfeld.


12.03.: Mit einem 9:6-Auswärterfolg beim TSV Detag Wernberg III sicherte sich die 2. Brucker TT-Herrenmannschaft bereits vorzeitig den Aufstieg in die 1. Kreisliga. Zwei Spiele vor Saisonende können die Brucker nicht mehr von einem der beiden vorderen Plätze verdrängt werden. Nach einer unglücklichen 5:9-Heimniederlage gegen die DJK SV Steinberg III waren die Brucker Herren III knapp mit 9:7 beim ASV Burglengenfeld III erfolgreich. In dieser spannenden Begegnung wurden 7 von 16 Spielen erst im 5. Satz entschieden. Die Jungen I besiegten den TSV Detag Wernberg II mit 8:2 und behaupten damit Rang 2 in der 2. Kreisliga.

Sportfreunde weiter auf dem Vormarsch


05.03.: Die erste TT-Herrenmannschaft der Sportfreunde Bruck behielt im Nachbarschaftsderby gegen die DJK SV Steinberg I mit 9:2 die Oberhand und konnte somit ihre Auswärtsniederlage in der Vorrunde wettmachen.
Weiterhin ungeschlagen bleiben die Herren II mit einem klaren 9:1-Heimsieg gegen den TTF Schwandorf und festigen damit ihre Spitzenposition in der 2. Kreisliga. Auch die beiden Brucker Mädchen-Mannschaften konnten wieder punkten. Die Mädchen I gewannen gegen den TV Wackersdorf 8:2 und die Mädchen II holten gegen den TuS Dachelhofen II ein 5:5-Unentschieden. Mit einem 6:4-Erfolg kehrten die Jungen II aus Nabburg zurück und festigen damit ihre Tabellenführung in der 3.Kreisliga.


5 Siege, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen Brucker TT-Herren II und Jungen II weiterhin vorne


26.02.: Die zweite TT-Herrenmannschaft der Sportfreunde Bruck behauptet mit einem deutlichen 9:0-Auswärtserfolg beim TSV Nittenau III die Tabellenführung in der 2. Kreisliga. Mit einem
9:7-Sieg gegen den TV Nabburg IV und einem Remis beim FC Maxhütte-Haidhof III verschafften sich die Brucker Herren III ein bisschen Luft im Abstiegskamp der 3. Kreisliga. Während die Mädchen I in Wernberg 4:6 unterlagen, die Mädchen II gegen Steinberg 6:4 als Sieger und in Nabburg 4:6 als Verlierer von den Tischen gingen, behielten sowohl die Jungen II als auch die Bambini-Mannschaft in ihren Heimspielen mit jeweils 6:4 die Punkt in Bruck. Die Jungen II führen damit weiterhin die Tabelle der 3.Kreisliga an.


Herren I und Jungen I siegreich


19.02.: Für die 1. Herren-Mannschaft der Sportfreunde stand ein Auswärtsspiel beim TSV Waldershof auf dem Programm, das die Brucker mit 9:6 für sich entscheiden konnten und somit auf Rang 5 in der 2. Bezirksliga Nord vorrücken. Gleich zweimal waren die Jungen I im Einsatz und behielten beide Male deutlich die Oberhand. Mit diesen Auswärtssiegen - 8:0 beim ASV Burglengenfeld II und 8:1 bei der DJK Ettmannsdorf - setzten sie sich an die Tabellenspitze der 2. Kreisliga.

Brucker TT-Herren II nach Sieg im Spitzenspiel Tabellenführer


12.02.: In der 2. Kreisliga stand die Begegnung des Spitzenreiters TV Wackersdorf III gegen den Tabellenzweiten Sportfreunde Bruck II auf dem Terminplan. Die Brucker Zweite konnten sich in dieser spannenden Partie für die knappe 7:9-Vorrundenniederlage revanchieren und gewannen nun auswärts mit dem gleichen Ergebnis. Dieses Mal entschied das Schlussdoppel zugunsten der Sportfreunde, die am Ende mit einem 9:7-Erfolg beide Punkte mit nach Hause nehmen konnten und jetzt die Tabelle der 2. Kreisliga anführen.
Die Brucker Damen holten beim FC Chamerau II ein 7:7-Unentschieden, während sowohl die Herren I ebenfalls in Chamerau als auch die Herren III beim TTC Pirkensee leer ausgingen.


Brucker TT-Jugend mit erfolgreichen Rückrundenauftakt


05.02.: Die Tischtennis-Jugend der Sportfreunde Bruck setzte ihren Aufwärtstrend fort. Zum Start in die Rückrunde siegten die Jungen I beim TC Nabburg III mit 8:2. Gar mit 10:0 waren die Bambini beim TuS Dachelhofen erfolgreich. Bei den Erwachsenen-Teams gewannen die Herren II mit 9:2 gegen den TTC Neunburg II sowie die Herren III mit 9:3 gegen TSV Detag Wernberg IV beide Heimspiele.

Herren I und II in Erfolgsspur


29.01.: Die 1. TT-Herren-Mannschaft der Sportfreunde Bruck hatte den SV Immenreuth zu Gast, gegen den man in der Vorrunde noch die Punkte teilte. Im Rückspiel konnten die Brucker nun ihren Heimvorteil nutzen und behielten trotz eines zwischenzeitlichen 4:6-Rückstandes noch mit 9:6 die Oberhand.

Mit einem deutlichen 9:2-Erfolg beim Tabellenletzten der 2. Kreisliga, dem TuS Dachelhofen III übernehmen die Brucker Herren II vorübergehend wieder die Tabellenspitze mit einem Spiel mehr als ihr Konkurrent TV Wackersdorf III.

Beim Kreisranglistenturnier der Jugend in Oberviechtach erreichten Nils Kellermann und Leon Baranowski bei den Schülern B (Jahrgänge 2006/2007) die Plätze 3 und 4 und qualifizierten sich dadurch für das 1. Bezirksbereichs-Ranglistenturnier am 04. Februar in Cham.

Im Mannschafts-Spielbetrieb startet der Brucker TT-Nachwuchs am kommenden Wochenende in die Rückrunde.


Erfreuliche Vorrundenbilanz der Sportfreunde Bruck


11.12.: Mit durchwegs vorderen Plätzen beenden die Tischtennis-Mannschaften der Sportfreunde Bruck die diesjährige Vorrunde. Insbesondere hervorzuheben sind die Jugendteams, die alle ausgezeichnet abschnitten. So führen die Brucker Jungen II sogar die Tabelle in der 3. Kreisliga an. Sowohl die Jungen I in der 2. Kreisliga als auch die Jungen III, die in der 3. Kreisliga als Bambini-Mannschaft spielen, belegen zur Halbzeit jeweils Rang 2. Auf guten dritten Plätzen rangieren derzeit beide Mädchenteams. Die bestplatzierte Mannschaft bei der Erwachsenen ist die 2. Herren-Mannschaft, die in der 2. Kreisliga mit 16:2 auf dem zweiten Tabellenplatz liegt. Die Brucker Damen spielen mit 6:6 Punkten eine ausgeglichene Saison im Mittelfeld der 2. Bezirksliga Süd. Die 1. Herren-Mannschaft war zum Vorrundenabschluss am vergangenen Wochenende noch zweimal im Einsatz. Einer 3:9-Niederlage beim ungeschlagenen Tabellenführer TSV Nittenau folge tags darauf ein 9:6-Heimerfolg gegen den Tabellenletzten TB Weiden, die den Bruckern als Aufsteiger nun mit 9:9 Punkten einen nicht erwarten 6. Platz in 2. Bezirksliga Nord beschert. Lediglich bei den Herren III und Herren IV, die beide mit der Vorrunde nicht zufrieden sein konnten, ist für die Rückrunde noch Luft nach oben.


Herren I, Jungen II und Bambini gewinnen


04.12.: Zum Duell der beiden Aufsteiger empfing die erste Brucker TT-Herrenmannschaft den TSV Waldershof in der 2. Bezirksliga Nord. Trotz eines 1:2-Rückstandes nach den Eingangsdoppeln fanden die Hausherren durch drei 5-Satz-Siege in die Erfolgsspur zurück und behielten schließlich noch überraschend deutlich mit 9:4 die Oberhand. Vor den letzten beiden Begegnungen zum Abschluss der Vorrunde am 08.12. beim Spitzenreiter Nittenau sowie am 09.12. zuhause gegen den Tabellenletzten TB Weiden befinden sich die Sportfreunde derzeit mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 7:7 auf Platz 6 der 2. Bezirksliga Nord. Auch die Jungen II gewannen ihr Heimspiel gegen ihren Verfolger DJK SV Steinberg mit 6:4 und behaupten damit ihre Tabellenführung in der 3. Kreisliga. Die Brucker Bambini-Mannschaft nimmt nach einem deutlichen 10:0-Erfolg in Wernberg weiterhin den zweiten Platz in der 3. Kreisliga ein.


Jungen I, Jungen II und Herren II Tabellenführer



27.11.: Während bei den Erwachsen am vergangenen Wochenende lediglich die Herren II zweimal erfolgreich waren und die Herren III ein Unentschieden erzielten, konnten alle Brucker TT-Jugendteams Ihre Spiele gewinnen und sorgten erneut für eine erfreuliche Bilanz der Sportfreunde.

Die zweite Brucker TT-Herrenmannschaft behauptete nach ihren beiden deutlichen Siegen beim TTC Neunburg II und gegen den TuS Dachelhofen III ihre Tabellenführung in der 2. Kreisliga. Auch das erste und zweite Jungenteam festigten nach ihren Erfolgen in Ettmannsdorf bzw. Burglengenfeld jeweils ihre Spitzenposition in der 2. und 3. Kreisliga. Die Mädchen II rangieren nach Ihrem Sieg in Dachelhofen derzeit auf Rang Zwei in der 1. Kreisliga Süd.


Erfolgreiche Bilanz der Brucker TT-Teams


13.11.: Mit 6 Siegen, 1 Remis und 3 Niederlagen schnitten die Tischtennis-Mannschaften der Sportfreunde Bruck an den vergangenen Spieltagen äußerst positiv ab. Einen wesentlichen Beitrag hierzu leistete erneut der Brucker Nachwuchs. Während die Mädchen beim TSV Nittenau ein 5:5 holten, konnten alle Jungenmannschaften ihre Spiele siegreich gestalten. So gewannen die Jungen I gegen den ASV Burglengenfeld II mit 8:4 sowie bei Detag Wernberg II mit 8:1, die Jungen II gegen Nabburg IV 9:1 und die Jungen III beim TV Nabburg V mit 6:4.

Auch die Brucker Damen waren in der 2. Bezirksliga Süd mit 8:3 beim ASV Burglengenfeld II erfolgreich. Mit 9:2 bezwangen die Herren II den TSV Detag Wernberg III deutlich und führen weiterhin die Tabelle der 2. Kreisliga an. Eine unglückliche Niederlage mussten jedoch die Herren I in der 2. Bezirksliga Nord gegen den FC Chamerau I hinnehmen. Hier konnten die Brucker zwar noch einen zwischenzeitlichen 3:7-Rückstand aufholen und auf 7:7 ausgleichen, mussten sich jedoch schließlich den favorisierten Gästen knapp mit 7:9 geschlagen geben.



Herren I und II siegreich


06.11.: Während die Brucker TT-Damen mit 4:8 beim FSV Berngau den Kürzeren zogen, ließen sowohl der Herren I als auch die Herren II mit Siegen aufhorchen.

Trotz eines zwischenzeitlichen 0:5-Rückstandes konnte die 1. Herrenmannschaft der Sportfreunde ihr Heimspiel gegen den bis dahin noch verlustpunktfreien SC Eschenbach noch drehen, um schließlich mit 9:6 zu gewinnen und die Punkte in Bruck zu behalten.

Den fünften Sieg in Folge schafften die Brucker Herren II. Sie bezwangen ihre Gäste vom TSV Nittenau III deutlich mit 9:2 und rücken dadurch an die Tabellenspitze der 2. Kreisliga.


Damen verlieren knapp in Klardorf - Herren II und Jugend erfolgreich


16.10.2017: 3 Siege, 2 Remis und 2 Niederlagen - so lautete die Bilanz der Brucker TT-Mannschaften am vergangenen Wochenende.

Während die Brucker Damen knapp mit 6:8 beim TSV Klardorf II unterlagen, behielten die Herren II beim TTF Schwandorf klar mit 9:1 die Oberhand. Mit weiteren Erfolgen ließen die Nachwuchsteams der Sportfreunde aufhorchen. So gewannen die Mädchen II in Steinberg mit 8:2 und die Jungen III gegen den TuS Dachelhofen III ebenfalls mit 8:2. Die Punkte teilten sich die Jungen II mit 5:5 in Steinberg und die Jungen I mit 7:7 beim TSV Stulln I, wo sie auch gleich das Kreispokalspiel absolvierten, hier jedoch unglücklich mit 3:4 den Kürzeren zogen.

Brucker Herren bei Kreiseinzelmeisterschaft erfolgreich


15.10.2017: Bei den letzten Kreiseinzelmeisterschaften, die in dieser Form ausgetragen worden sind, konnte sich Sebastian Wallek den Einzel Titel in der Herren C Konkurrenz sichern. Christopher Wittmann landete auf Platz zwei. Das Match zwischen den Beiden, war sehr taktisch geprägt. Am Ende konnte sich Sebastian knapp mit 3:2 durchsetzen. Im Doppel erreichten die beiden Sportfreunde den zweiten Platz.

Brucker TT-Herren mit Auswärtssieg in Fronberg - auch Damen und Jugend erfolgreich.


04.10.2017: Nachdem die Damen der Sportfreunde Bruck zum Saisonauftakt ihr Heimspiel gegen den FC Chamerau II mit 8:4 für sich entscheiden konnten, gelang auch der 1. Herrenmannschaft ein überraschender 9:5-Erfolg beim ASV Fronberg. Die Herren III besiegten den FC Maxhütte-Haidhof III mit 9:4, die Jungen I gewannen gegen die DJK Ettmannsdorf mit 8:1, die Jungen II behielten gegen den ASV Burglengenfeld III mit 7:3 die Oberhand und die Jungen III erreichten bei derKF Oberviechtach IV ein 5:5 Unentschieden.

Passive Tischtennismarktmeisterschaft


03.10.2017: Am 03 Oktober 2017 luden die Sportfreunde zum zweiten Mal zur passiven Marktmeisterschaft im Tischtennis ein. Nach dem letztes Jahr die Teilnehmerzahl enttäuschend ausfiel, durften dieses Jahr Vorstand Hans Ullmann und Sportwart Christopher Wittmann mehr als doppelt so viele Teilnehmer begrüßen. Auch das regnerische Wetter spielte hier den Organisatoren des schnellsten Hallen-Ballsports in die Karten.
Um 10 Uhr ging es schließlich an die Tische. Zur Unterstützung bei der Regelkunde stellten sich viele Jugendliche der Sportfreunde zur Verfügung. So konnten erfolgreich eine Menge Einzel- und Doppelspiele absolviert werden.
Für das leibliche Wohl zwischen den Spielen sowie am Ende konnte Vereinschef Hans Ullmann auf viele Tatkräftige Mütter unserer Jugendlichen zurückgreifen. So gab es Kaffee und Kuchen genauso wie leckere Pizzaecken.
Zum Ende des Turniers sicherte sich schließlich das Team "KelBruck" vor der "Kolping Familie" den Marktmeistertitel. Dritte Mannschaft wurden die "Brucker Mamas II"



Sporttelegramm Tischtennis - Sportfreunde Bruck 96


11.09.2017: Die Tischtennis-Mannschaften der Sportfreunde Bruck starten heuer mit 10 Teams in die bevorstehende neue Verbandsspielrunde 2017/2018. Die Brucker Damen treten heuer erstmals in der 2. Bezirksliga Süd an und können nach dem Rückzug der Damen II auf eine breitere Spielerdecke zurückgreifen. Nach der Meisterschaft und dem unmittelbaren Wiederaufstieg müssen sich die Herren I nun wieder in der 2. Bezirksliga Nord beweisen, in der sie als Ziel den Klassenerhalt anstreben. Als Neuzugang können die Brucker Patrick Lange begrüßen, der vom TuS Dachelhofen zu den Sportfreunden wechselte. Auf Kreisebene spielen die Herren II (2. Kreisliga) mit Rückkehrer Erwin Eckert, die Herren III (3. Kreisliga) und Herren IV (4. Kreisliga). Neben den fünf Erwachsenen-Teams gehen heuer für die Sportfreunde auch fünf Jugendmannschaften auf Punktejagd und somit eine Mannschaft mehr als in der vergangenen Saison. Die Mädchen I starten in der 1. Kreisliga Nord, die Mädchen II in der 1. Kreisliga Süd sowie drei Jungen-Teams in der 2. sowie 3. Kreisliga.

51. TT-Marktmeisterschaft der Erwachsenen


09.09.2017: Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen blieb die Teilnehmerzahl weit hinter den Erwartungen zurück. Bei den Herren waren lediglich 12 Teilnehmer am Start. Noch schwächer besetzt war die Damenkonkurrenz mit drei aktiven und einer passiven Spielerin.
So gab es bei den Herren-Doppel sechs Paarungen, welche in zwei Gruppen aufgeteilt wurden. In Gruppe A setzten sich die letztjährigen Doppelmarktmeister Bernd Meier/Harald Gattinger vor Markus Hartl/Johann Ullmann durch. In Gruppe B konnte sich Erwin Eckert/Sebastian Wallek vor Alexander Ullmann/Christian Regner den Gruppensieg sichern. Die Gruppenersten setzten sich in den jeweiligen Halbfinalspielen durch und so kam es im Finale zu dem Duell Meier/Gattinger gegen Eckert/Wallek, welches Eckert/Wallek für sich entscheiden konnten.
Auch im Einzel gab es bei den Herren nur zwei Gruppen. Die gesetzten Bernd Meier und Christian Regner setzten sich in ihrer Gruppe jeweils durch und zogen ohne Punktverlust ins Halbfinale ein. Christopher Wittmann und Markus Hartl waren die jeweiligen Zweitplatzierten. Die beiden Favoriten wurden auch in den Halbfinals ihrer Rolle gerecht und zogen souverän ins Finale ein. Christian Regner setzte sich schlussendlich mit 4:2 gegen Bernd Meier durch. Im kleinen Finale errang Christopher Wittmann einen 3:0 Sieg gegen Markus Hartl. Auf Grund der geringen Teilnehmerzahl wurde keine B-Meisterschaft ausgetragen.

Da bei den Damen nur drei aktive Spielerinnen anwesend waren, wurde keine Doppelmarktmeisterschaft ausgetragen. Im Einzel konnte sich im Modus Jede gegen Jede am Ende Marion Kraus ohne Punktverlust vor Angelika Boccali-Zollner den Titel sicher.

Am Ende des Turniertags stand das Mixed auf dem Programm. Die Paarungen Christopher Wittmann/Marion Kraus, Max Bindl/Jutta Zajc und Karl-Heinz Birkner/Angelika Boccali-Zollner gingen nochmals an die Platten. Den Titel sicherte sich Wittmann/Kraus vor Bindl/Zajc.

39. Brucker Bürgerfest


30. - 31.07.2017: Der Bürgerfest Samstag startete wie gewohnt mit dem Aufbau. Dank zahlreichen Helfern war die Bude schnell zusammengenagelt und kleine Schäden blitzschnell geflickt.
Für Sportwart und Vorstand ging es direkt weiter ins Freizeitzentrum. Der Partnerschaftsverein aus Malesherbes war zum Gegenbesuch in Bruck und wir, die Sportfreunde richteten ein kleines Turnier aus. Vielen Dank an den Hauptorganisator Roland Neft.


Nach dem Einräumen der Bude ging es dann um 14:00 Uhr endlich los. Das Wetter spielte mit, Sonnenschein und keine Wolke zusehen. Also war man sich schnell einig, dass nach den schweißtreibenden Vorbereitungen ein kühles Radler das Beste sei. Radler gabs, nur nicht kühl.
Am Sonntagabend verließ uns dann das Wetterglück und ein Gewitter zog auf. Doch die Brucker lassen sich durch einen kurzen Regenschauer nicht aus der Ruhe bringen. Kurz untergestellt in den umliegenden Hauseingängen und schon ging es weiter.
Vielen Dank nochmal an alle Helfer und Helferinnen.


Vereinsausflug der Jugend


22.07.2017: Auch in diesen Jahr fand am Samstag, den 22.Juli wieder ein Jugendausflug statt. Besichtigt wurde die Tropfsteinhöhle Schulerloch, mit Ihren vielen Stalagmiten, Stalagtiten
und Stalagmaten! Danach ging es weiter nach Riedenburg zum Altmühlbob, einer der modernsten Sommerrodelbahnen!
Gegen 14 Uhr wurde zur nahegelegen Falknerei Burg Rosenburg aufgebrochen, mit Besichtigung einer Flugschau von Adlern, Falken und anderen
Greifvögeln. Am Ende des Ausflugs wurde der Abend bei gemütlichen Beisammensein in der Pizzeria Aurora Nittenau, abgeschlossen.




Vereinsausflug nach Ramsau am Dachstein


07.-09.07.2017: Dieses Jahr hat uns der Vereinsausflug nach Ramsau am Dachstein in Österreich verschlagen.


Geplante Abfahrt hierfür war Freitag um 12:00 Uhr am Parkplatz des Freizeitzentrums. Standesgemäß für eine große Gruppe, starteten wir natürlich nicht pünktlich, sondern stießen noch mit dem ein oder anderen Bierchen, Hugo und Sekt an. Anschließend holte der erste Vorstand noch weitere Warnwesten bzgl. der Vorschriften in Österreich und wir knipsten das allseits bekannte Gruppenfoto am neuen Brucker Karpfen. Um 12:45 Uhr konnten wir uns belustigt auf den Weg machen. Unsere erste Pause legten wir beim "Subway" in Altötting ein. Frisch gestärkt setzten wir unseren Weg zur österreichischen Grenze fort. Nach einer weiteren kleinen Pause in Golling in Österreich erreichten wir gegen 18:00 Uhr unser Wochenenddomizil "Pension Hochkönig" in Ramsau am Dachstein. Hier wurden wir freudig von unseren Selbstfahrern und vom "Michl" (Hotelwirt) begrüßt. Zügig hatte er uns unsere Zimmer zugewiesen und kurz darauf konnten wir bereits unseren ersten Ausblick von der Hotelterrasse genießen. Hungrig wie wir alle waren, sahen wir dem Grillfleisch und den Grillwürsten zunehmend sehnsüchtig entgegen. Schnell wurde zum Bedauern einiger unserer Mitglieder festgestellt, dass kein(!) dunkles Bier vorrätig war. Geschwind haben wir bei Brigitte (unserer Wirtin) nachgefragt und ca. eineinhalb Stunden später hatte der Schwiegervater das dunkle Bier organisiert. Das ist doch mal ein Service!! - die Freude war groß. Nach einer kleinen Ansprache bzw. Begrüßung durch unseren 1. Vorsitzenden, Hans Ullmann wurde das Salatbuffet eröffnet. Bei gemütlichem Beisammensein erläuterte Harald Gattinger uns noch den Ablaufplan des Wochenendes und wir ratschten noch bis in die späten Abendstunden. Im Laufe des Abends hatten sich unsere zwei Verrückten (Hans U. und Christopher W.) - im wahrsten Sinne des Wortes - eiskalt zum morgendlichen Baden um 06:00 Uhr (!) am Dorfweiher verabredet. Michl zauberte für unsere Mädels Lisa und Carina zur späten Abendstunde noch eine kleine Nachspeise, welche auch bei Sybille das Wasser im Mund zusammenlaufen ließ. Ehe sie sich versah, wurde auch sie mit etwas Süßem versorgt.

Am nächsten Morgen um 09:00 Uhr startete ein Teil unserer Gruppe die Wanderung über den "Märchenweg" zum gegenüberliegenden Rittisberg. Mit dem Rest der Truppe hatten wir uns für 10:00 Uhr am Rittisstadl an der Bergstation verabredet, der auch über den Sessellift zu erreichen war. Nachdem sich der zweite Trupp ein wenig verspätet hatte, wurde kurzerhand beschlossen, die Wanderung fortzusetzen und sich auf einer der nächsten Almen zu treffen. Gesagt, getan - wir wanderten weitere 82 Höhenmeter zum Gipfelkreuz des Rittisberges.
Von dort aus hatten wir einen unglaublichen Ausblick über die Berge Österreichs. Ja, sogar unser morgiges Ausflugsziel, den Dachstein, konnten wir von dort aus erblicken. Vom höchsten Punkt des Berges aus, ging es für uns weiter zur ersten Alm: Der "Ochsenalm". Nach einiger Zeit mussten wir unseren "gemütlichen" Weg aber verlassen und über den Wurzelweg weitergehen. Wir gingen im wahrsten Sinne des Wortes über Stock und Stein. Trotz der holprigen Strecke, bei dem einige von uns dachten, wir kämen gar nicht mehr an, erreichten wir pünktlich gegen 12:00 Uhr die Ochsenalm. Wir nahmen Platz und bestellten sogleich unsere Getränke und Speisen. Umgeben von Ziegen auf dem "Goaswalk" und einem Schwein, genossen wir ebenfalls den Ausblick über all die Berge und Täler. Als wir unseren Weg um 13:00 Uhr fortsetzten, kam uns einer der anderen Gruppe bereits entgegen. Kurz darauf trafen wir auch unsere restlichen Wanderfreunde an. Nach kurzem Erfahrungs- und Erlebnisaustausch machten wir uns dennoch weiter auf den Weg, während sich die anderen noch an der Ochsenalm stärkten. Unsere Wanderung führte uns in Richtung "Sonnenalm". Da wir allerdings so von der deftigen österreichischen Brotzeit auf der Ochsenalm gestärkt waren, entschieden wir uns spontan um und wanderten weiter bis zur "Halseralm". Auch hier hatten wir wieder die Wahl, welchen Weg wir einschlagen: Den "Gemütlichen" oder den "Idyllischen". Neugierig wie wir waren, entschieden wir uns natürlich für den idyllischen Weg, welcher uns sogar einen kleinen Bach überqueren ließ. Währenddessen war bei der anderen Gruppe Aufbruchstimmung angesagt, welche leider schnell wieder verging, da es anfing zu regnen. Auch wir kehrten gerade noch zeitig in der Halseralm ein, um nicht komplett vom Regen durchnässt zu werden. Schnell brachten wir in Erfahrung, dass die Halseralm bereits seit 400 Jahren existiert und bis heute ohne Strom und warmen Wasser bewirtschaftet wird.
Als der Regen vorbei war, setzten wir uns ins Freie - umgeben von einer Katze, ein paar freilaufenden Hühnern und einem neugierigen Schwein namens "Rudi der 10.". Frisch gestärkt mit einem Radler und einem Schiwasser machten wir uns dann auf den Weg zu unserem letzten Teil der Route - der Weg zurück ins Dorf. Währenddessen hatten auch die anderen Vereinsmitglieder die Ochsenalm verlassen und konnten in der Sonnenalm einkehren. Auch sie hatten eine Menge Spaß mit dem Wirt, der eine sehr musikalische Ader besitzt. Unser Engelbert lies sich natürlich nicht lange bitten und spielte an der Steirischen des Wirtes zünftig auf. Anschließend machten auch sie sich auf den Weg in Richtung Hotel. Als wir ins Dorf zurückkehrten, beschlossen wir, noch eine Runde mit der Rodelbahn zu fahren. Folglich kamen wir müde und kaputt gegen 16:00 Uhr im Hotel an; die durch den Regen zeitlich zurückgeworfenen Vereinsmitglieder trafen gegen 17:45 Uhr ein. Um 18:30 Uhr konnten wir uns bereits am reichhaltigen Salatbuffet zum Abendessen bedienen. Als Hauptgang bekamen wir Rindfleisch mit Nudeln und Totellini mit Spinat, sowie einen Schwarzbeerkuchen zur Nachspeise. Wie auch schon am Abend zuvor, ließen wir auch diesen Abend gemütlich ausklingen.

Der Sonntagmorgen war angebrochen und ab halb 8 versammelten sich bereits die Ersten zum Frühstück. Gegen 09:30 Uhr checkten wir aus und brachen nach herzlicher Verabschiedung und einem abschließenden Gruppenfoto zur Talstation des "Hohen Dachsteins" auf. Von dort aus ging es für uns direkt mit der Panorama-Gondel weiter hinauf auf 2700m zum Gletscher "Hunerkogel". Dort angekommen genossen wir alle erst einmal die wunderbare Aussicht auf dem "Skywalk" ins Gebirge. Anschließend überquerten wir Österreichs höchstgelegene Hängebrücke, welche nur an 2 Felsmauern befestigt ist, 100m lang und 1m breit ist. Unter unseren Füßen befanden sich beeindruckende 400m Tiefe. Am anderen Ende der Hängebrücke angelangt, zog es uns sofort zur "Treppe ins Nichts" - einer Glasplattform, welche über 14 schmale Stufen in schwindelerregender Höhe von 400m über dem Wandfuß zu erreichen war. Nach diesen ersten Eindrücken reihten wir uns in die nebenan befindliche Warteschlange für den Eispalast ein. Tief im Inneren des Gletschers angekommen - genauer gesagt: 6m unter dem Eis - offenbarte sich uns eine mystische Welt aus Eis und Schnee. Detailgetreue nachgeschnitze Eisfiguren wie z. B. Scrat mit seiner Eichel (Ice Age) und Homer Simpson sorgten für Staunen aller Personen im Eispalast. Sogar der Grazer Uhrturm sowie ein farblich wechselnder Bergkristall war hier nachgebildet. Am Ausgang angelangt, warteten die Ersten auf den Rest von uns. Um sich die Wartezeit ein bisschen zu vertreiben, startete unser Roland eine kleine Schneeballschlacht, welche leider unsere Melanie ausbaden durfte. Nach einer kleinen Rast auf der Restaurantterrasse beschlossen wir spontan, wieder mit der Panorama-Gondel ins Tal hinabzufahren.
Beim ansässigen Gasthof "Hunerkogel" stärkten wir uns alle für die endgültige Heimreise. Zurück in Deutschland angekommen, legten wir kurzerhand noch eine kleine Pause am Autobahnrastplatz ein und verabredeten uns noch spontan auf einen Abstecher in eine Eisdiele in Tittmoning. Dort angekommen, bestellten wir uns alle zur kleinen Erfrischung einen kühlenden Eisbecher. Auf dem Rückweg zu unseren Bussen, verabschiedeten wir uns dann voneinander, da wir von nun an getrennt nach Hause reisten. Gegen 19:00 Uhr erreichten wir alle vollgepackt mit tollen Erinnerungen unsere Heimat wieder.

Alles in Allem war es wieder ein sehr schöner und toll organisierter Ausflug, an den wir uns bestimmt alle gerne erinnern werden. Ich wünsche uns weiterhin eine so tolle Zeit innerhalb und außerhalb des Vereinslebens und freue mich schon auf den kommenden Tischtennisausflug im nächsten Jahr, der uns wieder in eine (bestimmt ganz tolle) Stadt verschlagen wird.



51. TT-Marktmeisterschaft Jugend


06.05.2017: Auch dieses Jahr ermittelten die Sportfreunde wieder ihre Tischtennisjugendmarktmeister. Das Organisationsteam um Sportwart Christopher Wittmann sowie Jugendleiter Bernd Meier und erstem Vorstand Hans Ullmann stellen einen schönen Rahmen in der Brucker Mehrzweckhalle. Antreten konnten die erschienenen Kinder und Jugendlichen in folgenden Konkurrenzen. Jungen, Mädchen sowie Bambini und auch nicht aktiv. Bei den Jungen konnte sich der Ranglistenerste Alexander Ullmann vor Jaschar Ibrahim und Andreas Sinzger ohne einen Punktverlust durchsetzen. In dem Wettbewerb Mädchen gab es eine kleine Überraschung. Hier sicherte sich die Erstplatzierte Vera Schmid nicht den erhofften Marktmeistertitel. Sie unterlag im Finalspiel ihrer Teamkollegin Elena Stangl, die sich dadurch zum ersten mal in ihrer Laufbahn einen Markmeistertitel holte.


In der Klasse der Bambini konnten mit 10 Kindern die meisten Teilnehmer verbucht werden. In einem packenden Finale erarbeitete sich die "routiniertere" Corinna Heigl vor dem "Neuling" Simon Rösch den Titel. Beide waren jedoch mit ihrer Leistung an diesem Tag mehr als zufrieden. Auf den dritten Platz kämpfte sich Tina Schwandner vor dem Viertplazierten Leon Baranowski.
Bei den nicht aktiven gab es durch die beiden gestarteten Teilnehmer gleich das Finale. Dies gewann Maurice Wahrlich vor Ian Fiedler.
Für das Organisationsteam der Sportfreunde waren sowohl die Teilnehmerzahlen, als auch so manch spannende Ballwechsel ein riesen Erfolg ihres Jugendprogramms.
Am Ende folge noch die Siegerehrung mit Medaillen und Pokalen.


Ein Turnier ins Leben gerufen


Die Sportfreunde Bruck 96 organisierten das erste Christoph Zwingmann-Gedächtnisturnier


29.04.2017: Im Oktober 2016 richteten die Sportfreunde Bruck zum ersten Mal eine passive Marktmeisterschaft im Tischtennis aus. Mit viel Begeisterung waren die teilnehmenden Vereine und Eltern der Jugendspieler an den Tischen. Auch der Beisitzer und langjährige zweite Vorstand Christoph Zwingmann ließ es sich, wie so oft nicht nehmen, als Unterstützer vor Ort zu sein. So war es für die Sportfreunde ein umso größerer Schock, als sie kurz darauf die Nachricht vom plötzlichen und unerwarteten Tod ihres Kameraden hörten.

Nun wollten die Sportfreunde ihre Dankbarkeit für Christoph Zwingmann bekunden, in Form eines Gedächtnisturniers. Bei diesem Gedanken konnte die Vorstandschaft um Vorsitzenden Hans Ullmann gleich begeistert werden. Auch Christophs Frau, Maria Zwingmann, ließ sich als Schirmherrin nicht lange bitten. Aufgeteilt in ein Eltern-Kind-Turnier am Vormittag sowie ein Erwachsenenturnier am Nachmittag bekamen alle die Chance, dabei zu sein.

Über 30 Spieler beteiligten sich. Außerdem stärkte sich bei diesem sportlichen Zusammensein ebenfalls der Teamgeist der Spieler. Am Ende konnte sich in der Kategorie Eltern-Kind das Team Schmid vor dem Team Heigl durchsetzen.

Bei den Erwachsenen stand ein langer Weggefährte Christophs auf dem Treppchen. Karl-Heinz Birkner siegte in der Konkurrenz Erwachsener ohne Punktverlust. Angesichts der regen Teilnahme überlegen sich die Sportfreunde, das Turnier nun im jährlichen Turnus abzuhalten, zum Gedächtnis an das Gründungsmitglied und langjährigen zweiten Vorstand Christoph Zwingmann.



 
     Design © 2009 Andreas Dirscherl   Datenschutzerklärung   Impressum Inhalt © 2009 Sportfreunde Bruck 96     
Besucher Heute 88 Gestern 62 Gesamt 103.269 · Letzte Aktualisierung: 2018-11-05 00:00:00