Archiv 2013

Eisstockschießen am Pflegerweiher

Wegen des milden Wetters schafften wir es diesen Winter nicht oft auf das Eis des Pflegerweihers. Doch Ende Januar war es dann soweit und alle kramten die Stöcke hervor. Nach einigen Telefonaten waren schnell 8 Leute gefunden, die dann bis zum Einbrechen der Dunkelheit versuchten die Stöcke in die richtige Richtung zu schieben.

Marktmeisterschaft im Mannschafts-Stockschießen in Bruck

Bericht aus der Mittelbayerischen Zeitung: Die Marktmeisterschaft im Stockschießen, die traditionell am 1. Mai stattfindet, ist seit vie-len Jahren fester Bestandteil des Brucker Veranstaltungskalenders. Bei relativ kühlen Temperaturen traten in diesem Jahr elf Mann-schaften gegeneinander an. Obwohl viele der Mannschaften mit dem Stocksport sonst nicht viel am Hut haben, entwickelten sich spannende Kämpfe; so manche Platzierung konnte nur durch die Stocknote ermittelt werden. Der Vorsitzende des EC Sonne, Ade Schuhbauer, nahm dann im Beisein der drei Bürgermeister des Marktes die Siegerehrung vor. "Auch in diesem Jahr", so Schuhbauer in seiner kurzen Ansprache, "stellten die drei Brucker Bürgermeister Hans Frankl, Robert Feuerer und Inge Gleixner je einen Pokal für die drei ersten Mannschaften zur Verfügung". Viel Spaß habe es ihm gemacht mitzubekommen, dass in so manchen Mannschaften Strategien entwickelt wurden, wie man am besten Letzter werden könnte, um den sehr begehrten Trost-preis zu bekommen. Weiter stellte es heraus, dass sich das einzige Damenteam, das sich an der Marktmeisterschaft beteiligte, sehr gut geschlagen habe. Sein Dank galt aber auch seinem Team, das ihn bei der Vorbereitung und Durchführung so gut unterstützt habe.

Über das Abschneiden unserer Sportfreunde Mannschaft können wir nur so viel sagen: Für einen Preis hat es in diesem Jahr schon mal gereicht, vielleicht gelingt im nächsten Jahr der Sprung bis ganz nach oben.

47. TT-Marktmeisterschaft 2013 Jugend

Am Samstag, den 26.01.2013 wurde die Tischtennis Marktmeister-schaft der Jugend für aktiv und passiv ausgetragen. Die Teilnehmer-zahl erfüllte leider nicht die Erwartungen, da man mehr Hobbyspieler erwartete, nachdem man vorher noch mit der Schule zusammen gearbeitet hatte. So kamen 4 Aktive, 4 passive Jugendliche und 5 Bambini in die Mehrzweckhalle. Sieger bei den Bambini wurde Alexander Ullmann ohne Niederlage, der somit seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen konnte. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Tobias Kraus und Mirko Kraatz, Bastian Hartl kam auf Platz 4 und den 5. Platz belegte Mathias Lippert. Bei der Jugend passiv Einzel konnte Florian Ullmann seinen Titel auch verteidigen. Er siegte vor Lukas Blend und Josef Zabel, auf den 4. Rang landete Lukas Ederer. Anschließend spielten sie noch das Doppel. Hier siegten Florian Ullmann/Lukas Blend gegen Josef Zabel/Lukas Ederer mit 3:0 Sätzen. Bei den Aktiven stand gleich am Anfang das Doppel-Endspiel an. Sebastian Hautmann/Rene Gascha gewann mit 3:0 Sätzen gegen das Doppel Jonas Zajc/Marvin Bornschein. Im Einzel kam es wie im Vorjahr zum Endspiel zwischen Jonas Zajc und Rene Gascha. Auch hier siegte der Titelverteidiger Jonas Zajc mit 4:1 Sätzen und feiert somit seinen 4. Titel und den 3. in Folge. Das Spiel um Platz 3 gewann Sebastian Hautmann mit 3:1 Sätzen gegen Marvin Bornschein. Die Siegerehrungen nahm der Vorstand Harald Gattinger und der Jugendleiter Bernd Meier vor.

Tischtennis in der Schule und im Kindergarten

Rektor Dieter Bartl und die Sportlehrer der Mittelschule Bruck zeigten sich sehr angetan, als die Sportfreunde 96 Bruck der Schule anboten, im Sportunterricht mit den Schülerinnen und Schülern Tischtennis zu spielen. Die Klassen 6, 9 und die M10 nutzten dieses Angebot und ließen sich von den Profis zeigen, wie viel Spaß Tischtennisspielen machen kann. Sichtlich viel Spaß hatten vor allem die Mädchen beim Spielen mit der Ballmaschine. Als kleine Ermunterung bekamen die Schüler alle noch einen Schlüsselanhänger in Form eines Tischtennisschlägers geschenkt.

Nicht nur in der Schule versuchten die Sportfreunde Bruck für ihren Verein Werbung zu machen. Die Vorschulkinder des BRK-Kindergartens Bruck durften mehrere Sportarten kennenlernen und so kam es zu einem Schnuppertraining bei den Sportfreunden. Mit kleinen Spielen, wie balancieren eines Balles durch einen Hindernisparcours versuchte man den Kindern den Spaß am Tischtennis zu vermitteln.

Leon, Lena und Bianca, die inzwischen einmal in der Woche bei uns spielen, sind der beste Beweis dafür, dass es allen Kindern viel Spaß gemacht hat.

Familiennachmittag

Wegen der Problematik mit dem Schwund an Jugendlichen versuchten die Sportfreunde nun am Familiennachmittag die kleinsten mit dem Sport Tischtennis zu begeistern. So bauten wir am Samstag einen Tisch mit Umrandung am Marktplatz Bruck auf. Zuerst fighteten bei Windböen von gefühlten 100 km/h Florian und ich ein Match aus. Anschließend kamen die Kleinsten dran. Pädagogische Hilfe bekamen wir von unserem neuesten Mitglied Lisa. So konnten wir bis zum Abend 75 Kindern, wie auch dem ein oder anderen Erwachsenen, das Tischtennis spielen näher bringen. Ob die Arbeit erfolgreich war und Früchte trägt, werden die nächsten Male Jugendtraining zeigen. Vielleicht sehen wir das ein oder andere bekannte Gesicht des Familiennachmittags.

Herren II Vizemeister

Mit dem Vizemeistertitel in der 2. Kreisliga, der bereits vor den letzten beiden Saisonspielen feststand, schaffte die zweite Brucker Herren-Mannschaft den direkten Wiederaufstieg in die 1. Kreisliga. Nach der knappen 7:9-Niederlage beim TSV Nittenau III am 12.04. bezwangen die Herren II tags darauf im letzten Saisonspiel in der heimischen Mehrzweckhalle den TuS Dachelhofen IV deutlich mit 9:1 und konnte anschließend mit 31:5 Punkten -lediglich einen Punkt hinter dem TSV Klardorf den Vizemeistertitel feiern. 15 Siege, 1 Remis und lediglich 2 Niederlagen war die herausragende Bilanz in dieser abgelaufenen Saison.

Das Bild zeigt die Brucker "Zweite" vor ihrem letzten Saisonspiel am 13.04.2013: v. l. n. r. Ulrich Wandera, Florian Windl, Christopher Wittmann, Mannschaftskapitän Erwin Eckert, Sebastian Wallek und Roland Neft.

Der Dank der Herren II gilt auch Jonas Zajc, Manfred Steidl, Hans Herrmann, Michael Malterer und Bernhard Pazdernik, die in der Vorrunde bzw. in der Rückrunde stets parat standen und ebenfalls maßgeblichen Anteil an diesem Gesamterfolg hatten.

Vereinsausflug auf die Griesner Alm

Wie jedes Jahr brachen die Sportfreunde auch dieses Jahr wieder zum jährlichen Vereinsausflug auf. Unsere Reise nach Österreich bestritten wir mit zwei VW-Bussen. In Oberaudorf holten wir unseren treuen Kameraden Roland ab und konnten dann unsere Reise fortsetzen. Als wir dann endlich unser Ziel, die Griesner Alm auf 1024m erreicht hatten, wurden wir von unseren Sportfreunden Hans, Sibylle, Michael und Thea empfangen. Nun waren die Sportfreunde komplett und es wurden die Zimmer verteilt. Nachdem sich jeder von der langen Fahrt etwas ausgeruht hatte, ging es auf zum Abendessen. Besonders beliebt war der Kaiserschmarrn, den durfte man nicht unbeaufsichtigt lassen. Am nächsten Tag wollten wir das Stripsenjoch mit 1587m erklim-men. Dazu stärkten wir uns mit einem leckeren Frühstück und brachen dann gemeinsam auf. Die schöne Landschaft war faszinierend und nach ein paar Pausen hatten wir das Stripsenjoch erreicht. Wir kehrten dort ins Stripsenjochhaus ein, machten Rast und genossen die wunderbare Aussicht. Als der Abstieg bevorstand, entschieden sich ein paar von uns noch höher auf 1813m zu steigen, wo es eine Aussichtsplattform gibt. So trennte sich unsere Gruppe und es erklommen sieben von uns den steilen Aufstieg zur Aussichtsplattform. Nach großer Anstrengung erreichten wir die Plattform und waren von der Aussicht überwältigt. Wir konnten sogar eine Ecke vom Chiemsee erblicken. Nachdem wir den schönen Ausblick genossen hatten, stiegen wir wieder hinab. Das war gar nicht so einfach wie vorher gedacht, aber wir schafften es. Und da auf den Bergen noch etwas Schnee lag und unser Christopher einen Schneeengel machen wollte, machten wir einen kleinen Abstecher und gingen zu einem Platz wo Schnee lag. Dort wurde es dann lustig. Christopher machte seinen Schneeengel und er, Hans und ich kamen dann noch auf die verrückte Idee mit einer Plastiktüte ein bisschen Schlitten zu fahren. Nachdem wir sehr viel Spaß hatten und das Lachen gar nicht mehr aufhören konnten, machten wir uns auf den Rückweg zur Griesner Alm. Dort angekommen lachten alle noch herzhaft über das gedrehte Beweis-video. Wir waren doch sehr von unserer Reise erschöpft und gingen deshalb in unsere Zimmer, um uns dort ein wenig für den Abend auszuruhen. Dort trafen wir uns dann wieder zum Abendessen, das wieder sehr lecker war. Anschließend sind wir noch bis in die "Morgenstunden" zusammen gesessen und haben Weisheiten ausgetauscht. Am Sonntag nach dem Frühstück mussten wir dann unsere Heimreise antreten. Auf der Rückreise machten wir dann für unseren Jüngsten noch einen Abstecher durch Ellmau, wo der Bergdoktor gedreht wird, und fuhren dann weiter zum Hintersteiner See. Dort machte sich eine Gruppe auf, um den See zu umwandern und die Andere genoss den schönen Ausblick auf den See in einem Wirtshaus. Nachdem wir uns dort von unseren Sportfreunden Hans, Sibylle, Michael und Thea verabschiedet haben, machten wir uns auf zur Heimreise. Wir setzten Roland wieder in Oberaudorf ab und machten einen Zwischenstopp bei McDonalds. Leider war dort die Eismaschine kaputt, was die Laune ein wenig trübte. Nichtsdestotrotz kamen wir um 18 Uhr in Bruck an und es ging ein erfolgreicher und schöner Kurzurlaub in Österreich zu Ende.

47. TT-Marktmeisterschaft 2013 Erwachsene

Die diesjährige Marktmeisterschaft der Erwachsenen fand am 14. September in der Brucker Mehrzweckhalle statt. Um 12:30 Uhr starteten 18 aktive Herren in die Doppel- und Einzelkonkurrenz, um 15:30 Uhr begannen auch die Wettbewerbe der aktiven Damen. Hier waren 6 Damen am Start. Die Herren begannen traditionell mit der Doppel-Konkurrenz. Nach der Gruppenphase waren folgende Doppel ins Halbfinale eingezogen: Im 1.Semifinale standen sich Martin Donhauser/Johann Ullmann und Hans Herrmann/Christopher Wittmann gegenüber und nach spannendem Spielverlauf siegte zum Schluss die Paarung Herrmann/Wittmann mit 3:2 Sätzen. In der anderen Partie spielten Markus Hartl/Andreas Holzfurtner gegen Daniel Roban/Alexander Joachim den Sieger aus. Im diesem Halbfinale spielten alle 3 Neuzugänge Daniel Roban, Alexander Joachim und Andreas Holzfurtner der Brucker Tischtennisfreunde mit. Hier siegte Roban/Joachim mit 3:1 Sätzen. Den 3.Platz sicherten sich mit 3:1 dann Donhauser/Ullmann. Spannend verlief das Endspiel, die beiden Brucker Neuzugänge Daniel Roban und Alexander Joachim konnten dieses mit 3:2 gewinnen. Auch im Einzel konnten die Neuzugänge glänzen. Die 18 Herren wurden in zwei 4er Gruppen und in zwei 5er Gruppen eingeteilt. Nach der Vorrunde und dem Viertelfinale zogen folgende Spieler in die Halbfinals der A und B Konkurrenz ein: In der A-Runde spielte Daniel Roban gegen Bernd Meier. Hier gewann Roban mit dreimal 11:9. Im anderen Spiel siegte Titelverteidiger Martin Donhauser gegen seinen Mannschaftskollegen Jonas Zajc mit 3:1. Im kleinen Finale siegte Bernd Meier gegen Jonas Zajc mit 3:0. Das Finale wurde dann von Daniel Roban mit 4:2 Sätzen gegen Martin Donhauser gewonnen, somit konnte Martin Donhauser seinen Titel nicht verteidigen. Die B-Runde kämpften folgende Spieler um den Einzug ins Finale. Hans Herrmann gegen Alexander Joachim hier siegte Hans Herrmann mit 3:1 Sätzen. Die andere Partie hieß Christopher Wittmann gegen Johann Ullmann. Dies war eine klare Angelegenheit für Christopher Wittmann, er siegte mit 3:0. Den 3. Platz sicherte sich klar, mit 3:0 Sätzen, Alexander Joachim. Auch das Endspiel war eine klare Sache für Hans Herrmann, er siegte mit 3:0. In der Zwischenzeit spielten die Damen schon. Zuerst stand auch hier das Doppel an. Folgende Doppel kämpften hier im System jeder gegen jeden um den Marktmeistertitel. Angelika Boccali-Zollner mit Katharina Wandera, Jutta Zajc mit Ingrid Steidl und Marion Kraus mit Melanie Gattinger. Mit 2 äußerst knappen 3:2 Siegen sicherte sich das Doppel Steidl/Zajc den Marktmeistertitel im Damen-Doppel. Platz 2 erkämpfte sich das Doppel Kraus/Gattinger, den 3. Platz belegten Boccali-Zollner/Wandera. Im Einzel wurde ebenfalls im System jede gegen jede gespielt. Am Ende der Konkurrenz ergab sich folgendes Tableau: dank einem mehr gewonnen Satz belegte Melanie Gattinger den 3.Platz, Platz 2 belegte Angelika Boccali-Zollner. Alte und neue Marktmeisterin im Tischtennis wurde Marion Kraus ohne Niederlage. Nach Beendigung dieser Wettbewerbe fand die Siegerehrung statt. Der 1.Vorstand Harald Gattinger und der 2.Vorstand Christoph Zwingmann ehrten die Sieger und die Platzierten. Zum Ende dieses langen Turniertages fand noch der Mixed Wettbewerb statt. Nach 6 Spielen standen die Sieger fest. Erste im Mixed wurden Angelika Boccali-Zollner mit Partner Roland Neft. Auf Platz 2 landete Marion Kraus/Harald Gattinger vor Jutta Zajc mit Hans Herrmann. Als alle Wettbewerbe beendet waren bedankte sich Harald Gattinger beim Sportwart Johann Ullmann und seinem Helfern für die gute Organisation. Johann Ullmann gab dieses Lob an seine beiden Helfer Sebastian Wallek und Christopher Wittmann weiter und bedankte sich bei allen Spielerinnen und Spielern für die fairen Spiele und wünschte Jedem viel Erfolg in der neuen Saison.

Bayerische Einzelmeisterschaft der Erwachsenen in Bogen

Kathi Wandera erreichte nach zwei Siegen in der Vorrundengruppe das Vier-telfinale im Einzel der Damen C-Konkurrenz, in dem sie der späteren bayerischen Meisterin Susanne Reinhardt vom TSV Donndorf-Eckersdorf unterlag. Im Mixed stand Kathi zusammen mit Roland Neft ebenfalls im Viertelfinale. Hier mussten sich die Brucker knapp im 5. Satz geschlagen geben. Für Roland war mit 1:2 Siegen im Herren C-Einzel nach der Vorrunde Schluss. Auch er musste sich dem späteren bayerischen Meister Florian Heumann vom TSC Neuendettelsau beugen, der ungeschlagen das Turnier bei den Herren C gewann. Zusammen mit seinem Doppelpartner Christian Schindler vom TuS Dachelhofen schaffte Roland gar den Einzug ins Halbfinale, wo sie schließlich ebenfalls an den späteren Titelträgern aus Unterfranken scheiterten und somit Platz drei im Herren Doppel C belegten.

Weihnachtsfeier

Die Weihnachtsfeier der Erwachsenen fand 2013 im Gasthof Weißes Rössl am Marktplatz statt. Auch das jährliche Vorab-Treffen zum Glühweintrinken wurde verschoben, denn unser Wirt hatte seine selbstgemacht Bowle im Hof des Gasthauses für uns bereitgestellt. Nachdem jeder ein oder auch zwei Gläser probiert hatte und alle im Gastraum versammelt waren, begrüßte uns unser erster Vorstand. Harald ließ das Jahr sportlich wie auch gesellschaftlich noch einmal an den Sportfreunden vorbeiziehen und eröffnete nach seinen Worten auch das Buffet. Ein weiteres Highlight an dem Abend war anschließend eine Präsentation. Es wurden Fotos der ersten Vereinsausflüge gezeigt und von den damaligen Teilnehmern mit wunderbaren Geschichten untermauert. Mit diesen Fotos und Geschichten endete die diesjährige Weihnachtsfeier, für den Einen früher, für den Anderen erst etwas später zu den Morgenstunden.  

     Design © 2009 Andreas Dirscherl   Datenschutzerklärung   Impressum Inhalt © 2009 Sportfreunde Bruck 96     
Besucher Heute 88 Gestern 62 Gesamt 103.269 · Letzte Aktualisierung: 2018-11-05 00:00:00