Archiv 2008

42. Brucker Tischtennis Marktmeisterschaften

Überraschung bei den Herren - Neue Marktmeister bei den Herren und Damen, sowie bei der Jugend. Wieder einmal fanden sich die aktiven und paßiven Tischtennißpieler des Markts Bruck in der Mehrzweckhalle ein. Zu der 42. Brucker Tischtennismarktmeisterschaft am Samstag den 26. April, meldeten sich 26 Erwachsende und 16 Jugendliche an, darunter auch 3 paßive Jugendspieler. Es wurde in 9 Konkurrenzen die Marktmeister ermittelt. Die Jugendlichen machten wie immer den Anfang. Als erstes wurden die neuen Doppelmarktmeister im aktiven und paßiven Bereich ausgespielt. Danach stand der Einzelwettbewerb auf dem Programm. Im paßiven Bereich gewann das Doppel Jonas Zajc/Philipp Steidl gegen Rene Gascha/Andreas Roith die Meisterschaft. Im Einzel waren es 3 paßive Teilnehmer die jeder gegen jeden spielten, hier gewann Philipp Steidl vor Rene Gascha und Andreas Roith. Bei den aktiven Spielern gab es 6 Paarungen, sie spielten in 2 Gruppen a 3 Doppeln. So kam es, im Spiel um Platz 3 zu der Partie Michael Faltermeier/Florian Hautmann gegen Florian Windl/Sebastian Hautmann, daß das Doppel Windl/Hautmann sicher mit 3:0 gewann. Ebenfalls eine klare Angelegenheit wurde das Endspiel, das Alexander Neft/Fabian Fiedler mit 3:0 gegen Katharina Wandera/Werner Wagner für sich entscheiden konnte. Nun stand der Einzelwettbewerb an, wo die 13 aktiven Spieler, in 4 Gruppen spielten. Als diese Spiele vorüber waren, standen die 8 Viertelfinalisten fest, die nun im K.O.-System den neuen Marktmeister ermittelten. Um Platz 3 kämpften am Schluß Florian Hautmann und Werner Wagner, das Werner Wagner mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Im Endspiel standen sich Florian Windl und Alexander Neft gegenüber. Da Titelverteidiger Wittmann nicht mehr bei den Jugendlichen spielte, war nun der Weg frei für Florian Windl. Er gewann auch schnell die ersten beiden Sätze. Ab dem 3. Satz spielte Alexander immer beßer, er gewann nun die Sätze 1 bis 4 und somit auch das Spiel. Damit wurde er verdient neuer Marktmeister bei den aktiven Jugendlichen. Jugendleiter Andreas Wandera führte dann mit dem Vorsitzenden Harald Gattinger auch die Siegerehrungen durch. Um 12 Uhr begannen die Erwachsenen mit ihren Spielen. Wiederum startete man mit den Doppeln. Durch eine Anregung des Sportwartes stand dieses Jahr eine Neuerung auf dem Spielplan. Man spielte zuerst in einer Gruppenphase die 4 Halbfinalisten aus. 10 Doppeln gingen an den Start, in 3 Gruppen, wo nur die Erstplazierten ins Halbfinale einzogen und zweitplatzierte der 4er Gruppe. In der Gruppe mit den 4 Mannschaften, kam es zu einem Novum, da 3 Doppeln spielgleich waren, mußten die Sätze verglichen werden. Am Ende standen Michel/Ullmann, Meier/Gattinger und A. Neft/Reindl, R. Neft/Eckert sich im Halbfinale gegenüber. Im ersten Halbfinale setzte sich die Paarung Roland Neft/Erwin Eckert mit 3:1 durch, das 2. Semifinale gewann das Doppel Martin Michel/Johann Ullmann, nach einem spannenden und guten Spiel mit 3:2. Platz 3 sicherte sich im Anschluß Markus Reindl und sein Partner Alexander Neft. Das Endspiel war dann eine klare Sache für Roland Neft und Erwin Eckert die sich sicher mit 3:0 durchsetzten. Im Einzel wurde in 4 Gruppen mit je 5 Spieler die Teilnehmer der A- und B-Runde gesucht. Die zwei erstplazierten spielen in der A-Runde weiter, der 3. und 4. spielt in der B-Runde. Nachdem die Gruppenspiele beendet waren, standen nun die K.O. Runden an. In der B-Runde kam es zum Halbfinale Herrmann gegen Pazdernik, das Hans Herrmann sicher mit 3:0 gewann. Das andere Halbfinale gewann Reinhard Schmid ebenso sicher mit 3:0 gegen Michael Malterer. In den Platzierungßpielen kam es zu folgenden Ergebnißen: 3. wurde Bernhard Pazdernik mit 3:0 Sätze gegen Michael Malterer. Auch das Endspiel war eine klare Sache für Reinhard Schmid, er besiegte Hans Herrmann ebenfalls mit 3:0. In der A-Runde stand sich nun die Nummer 1 Christian Regner und die Nummer 3 Markus Reindl der Rangliste im ersten Halbfinale gegenüber. In einem hochklaßigem Spiel siegte Regner mit 3:2 Sätzen. Auch das 2. Halbfinale zwischen der Nummer 2 Bernd Meier und den Neuzugang Martin Michel stand dem 1.Halbfinale in nichts nach, und so siegte am Ende Martin Michel mit 3:1 Sätzen. Das Spiel um Platz 3 zwischen Bernd Meier und Markus Reindl ging kampflos an Meier, weil Markus Reindl zu viel Kraft im Halbfinale gelaßen hat. Das Finale entwickelte sich zu einen Krimi. Martin Michel siegte im ersten Satz. Satz Nummer 2 und 3 gingen dann an Christian Regner. Im 4 Satz konnte Michel wieder ausgleichen. Das Spiel wurde immer hochklaßiger, beide Akteure schenkten sich nichts, es wurde um jeden Punkt gekämpft. Regner ging im Satz 5 wieder in Führung, Martin Michel konterte im 6. und konnte ausgleichen. Nun mußte der 7. und letzte Satz entscheiden. Dieser Satz verlangte von beiden das letzte. Die Führung wechselte hin und her, letztendlich siegte Martin Michel in der Verlängerung mit 14:12 Punkten und wurde neuer Marktmeister bei den Herren, und löste somit den Serienmeister der letzten Jahre Christian Regner ab. Um 16 Uhr starteten 6 Damen, um die neue Marktmeisterin zu ermitteln. Die 3 Doppelpaarungen kämpften zuerst um den Titel des Marktmeisters, im System jeder gegen jeden. Am Schluß siegte Jutta Zajc mit Stefanie Wandera, vor dem Doppel Melanie Gattinger/Katharina Wandera, den 3.Platz belegte die Paarung Angelika Boccali-Zollner/Lisa Zollner. Nach den Doppeln, begann der Einzelwettbewerb. Da nur 6 Damen gemeldet waren, wurde auf die Gruppenphase verzichtet, so spielte jede gegen jede. Schnell wurde klar das Birgit Böhm nicht zu schlagen war und sich souverän den Titel Tischtennismarktmeisterin zum ersten Mal sichern konnte. Spannend verlief der Kampf um die weiteren Plätze. Am Ende ging Platz 2 an die Vorjahreßiegerin Angelika Boccali-Zollner, den 3. Platz sicherte sich Jutta Zajc vor Stefanie Wandera. Zum Schluß wurde wie jedes Jahr noch der Titel im Mixed ausgespielt. Die Mixedmannschaften wurden in 2 Gruppen geteilt. Der jeweilige Gruppenerste spielte im Endspiel. Der Gruppenzweite um den Platz 3, dieses Spiel erreichte die Paarung Stefanie Wandera/Bernhard Pazdernik und Jutta Zajc/Johann Ullmann, das Wandera/Pazdernik mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Im Endspiel standen sich Birgit Böhm mit Bernd Meier und Melanie Gattinger mit Hans Herrmann gegenüber. Birgit Böhm und Bernd Meier, sicherten sich diesen Titel mit 3:1 Sätzen. Dieses Spiel war dann der Abschluß, eines langen Turniertages In den späten Abendstunden standen noch die Ehrungen der Marktmeister an, die der Vorstand Harald Gattinger mit seinem Sportwart Johann Ullmann durchführte. Als man diesen Tag noch mal Revue paßieren ließ, merkte man, daß es heuer 3 neue Einzelmeister gibt, die diesen Titel auch noch zum ersten Mal gewannen. Für den reibungslosen Ablauf bedankte sich der Vorstand beim Sportwart, der wiederum dieses Lob an seine Helfer weiter gab.

Jahreshauptversammlung 25.04.08 mit Neuwahlen

Zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen konnte der 1. Vorsitzende 31 Mitglieder im Keglerstüberl in der Mehrzweckhalle Bruck begrüßen. Ein besonderer Gruß galt dem 1. Bürgermeister Joachim Hanisch, der es sich nicht nehmen ließ, am Vorabend seines bevorstehenden 60. Geburtstages bei uns zu erscheinen. Die Vertreterin der örtlichen Preße, Agnes Feuerer, wurde ebenfalls herzlich begrüßt. In gewohnter souveräner Art und Weise blickte der 1. Vorsitzende auf das abgelaufene Vereinsjahr zurück und stellte fest, daß man im Großen und Ganzen zufrieden sein konnte. Nicht alle Jahre wachsen die sportlichen Erfolge in den Himmel und zwischenmenschliche Probleme kommen auch in den besten Familien vor. Der Sportwart Hans Ullmann und der Jugendleiter Andi Wandera berichteten von den einzelnen Teams und deren Abschneiden in den jeweiligen Ligen bzw. von den Erfolgen bei Einzelturnieren. Es folgte ein positiver Kaßenbericht von der Kaßiererin Ingrid Steidl und anschließend wurden die Mannschaftsführer und Betreuer bzw. Fahrer mit einem kleinen Geschenk bedacht. Die Ehrung der Spieler des Jahres: Werner Wagner (Jugend) und Florian Biller (Erwachsene) durch den 1. Vorsitzenden rundete den ersten Teil der Sitzung ab. Nach der einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft ging man unter der zügigen Leitung des Bürgermeisters zur Neuwahl der 7. Vorstandschaft über. Einzige Veränderung bei der Zusammensetzung des Gremiums ist, daß nun das Amt des Schriftführers Sebastian Wallek innehat. Er tritt die Nachfolge des zurückgetreten Vorgängers Reinhard Schmid an. Alle anderen Personen wurden in ihren Ämtern bestätigt: Harald Gattinger (1.Vorsitzender), Christoph Zwingmann (2.Vorsitzender), Ingrid Steidl (Kaßier), Hans Ullmann (Sportwart), Andreas Wandera (Jugendleiter), sowie Hans Herrmann, Bernd Meier und Karl-Heinz Birkner (Beisitzer).

Ausflug nach Bamberg

Freitag - 11.07.2008

Unsere Unterkunft liegt im Zentrum der Stadt Bamberg im Hotel - Cafe Graupner. Der erste Abend klang beim Eßen und gemütlichen Beisammensein in einem nahe liegendem Restaurant mit anschließendem Streifzug bei einem Straßenfest in Bamberg aus. Was am Freitag sonst noch alles geschah! Gleich am Anfang in unserem Restaurant hatte Anja die Freundin vom Pazi einen Schwächeanfall, ausgelöst durch einen Allergieschock und mußte mit Rettungswagen und Blaulicht einige Stunden zur Beobachtung ins Krankenhaus! Dann wurden wir zur vorgerückter Stunde, in einem Lokal mit einer Botschaft überrascht, die uns schnelle Beine zum Hotel machte, denn die Nachricht lautete, daß unsere Unterkunft brennt, Feuerwehr und Polizei standen bereits mit Blaulicht davor und beobachten am Dach einige blitzende Funken! Wir dachten natürlich sofort an unseren Michael, der sich auf dem Dach als Schlafwandler eine Zigarette angezündet hatte! Aber es stellte sich zum Glück heraus, daß alles harmlos war und lies Feuerwehr und Polizei wieder abrücken! Morgens hatten wir Gesprächßtoff, weil einige die bereits im Hotel schliefen, diese Aktion gar nicht bemerkt hatten!

Samstag - 12.07.2008

Nach dem gemeinsames Frühstück im Hotel stand am Vormittag eine Besichtigung und Führung bei der Brauerei in Kulmbach mit anschließender Gruppenverkostung, mit Freibier und guter Laune auf dem Programm!

Der Nachmittag wurde genutzt für einen Bummel durch die Altstadt von Bamberg. Am Abend machten wir eine äußerst lebendige und intereßante Stadtführung durch einen der vielen Nachtwächter Bambergs Was am Samstag sonst noch geschah! Nach der Stadtführung waren wir noch in dem bekannten Lokal - Zum Schlenkerle - hier tranken wir Rauchbier, daß zwar den wenigsten schmeckte, aber originell war es allemal! Dann ließen wir den Abend am Straßenfest mit viel Musik und netten Gesprächen ausklingen!

Sonntag - 13.07.2008

Heimreise über die fränkische Schweiz! Hier machten wir zuerst in Gößweinstein halt und besuchten die Basilika, anschließend fuhren wir nach Pottenstein weiter und besichtigten hier die Burg! Hier verabschiedeten wir uns voneinander und fuhren jeder für sich, wieder nach Bruck zurück! Fazit: Mit den Sportfreunden sitzt Du zwar nur sehr selten in der ersten Reihe, trotzdem haben wir auf unseren Ausflügen eine Menge Spaß und vor allem immer viel gute Laune!

Jugend-Zeltlager 18.-20.07.08

Auch heuer organisierten die Sportfreunde Bruck wieder ein Zeltlager für die Jugendlichen. Besonderer Dank gilt hierbei Andi, der großen Anteil daran trug. Wie jedes Jahr starteten ca. 20 Jugendliche und ihre Betreuer mit den Fahrrädern, von der Mehrzweckhalle Bruck nach Reichenbach zum Zeltplatz am Regen. Nachdem alle Zelte aufgebaut waren, machten es sich alle bei einer zünftigen Brotzeit gemütlich. Auch die Betreuer waren (siehe Foto) ziemlich fertig!!! Dieses Jahr spielte das Wetter tagsüber toll mit, sodaß sich ein paar Jugendliche sogar in den Regen stürzten ( "samt" Betreuer ). Bei mitgebrachten Spielen und Kart'ln ließen es sich alle am Abend gut gehn! ( bis in den frühen Morgen ! ) Das alljährliche Feuer sorgte für die nötige Wärme. Die ersten Kinder waren bereits um 6:30 Uhr schon wieder fit! Zum Leid der Betreuer !!! Am Samstag stand eine 15 km lange Radtour am Programm! Sowie das traditionelle Fußballspiel, Jugend gegen Betreuer! Wer gewonnen hat, könnt ihr euch sicherlich denken! Samstag Abend kam wie so oft in den letzten Jahren Regen! Doch dieser konnte niemandem die gute Laune verderben. Am Sonntag stand erst einmal außchlafen und lange Frühstücken am Programm. Langsam aber sicher wurde das Lager abgebaut und nach einer weiteren Stärkung brach man gegen 14 Uhr wieder auf. Glücklich und müde erreichten dann alle den Heimatort! Das Feed-back sagt: Es war wieder einmal eine einmalige Sache !!!

30. Bürgerfest

Am Wochenende des 26. und 27. Juli 2008 fand zum nunmehr 30. Male das allseits beliebte Bürgerfest am Marktplatz in Bruck statt. Für uns begann dieses Fest leider mit einer leisen Enttäuschung, konnte man beim Staffellauf durch die Straßen des Marktes den im Vorjahr gewonnen Siegerpokal nicht verteidigen. Die Konkurrenz, allen voran die Bundeswehr als klarer Sieger, war einfach zu stark und so mußte man sich diesmal mit einem 4. Platz begnügen. Daraufhin weinte sogar der Himmel recht heftig, Gott sei Dank nur von kurzer Dauer, denn im weiteren Verlauf des zweitägigen Festes herrschte prächtiges Bürgerfestwetter! Die Stimmung war gut, das Bier süffig (und stark), die Musik mitreißend und, was für uns Sportfreunde natürlich das wichtigste ist, der Losumsatz überragend. Scheinbar haben wir mit unseren Preisen den Geschmack unseres Publikums, ob jung oder alt, getroffen. Da freut man sich, daß sich die lange Vorbereitungszeit und der Streß an den beiden Festtagen gelohnt hat.

Trainingslager Jugend

Zur Vorbereitung auf die bevorstehende Spielzeit organisierten die Sportfreunde Bruck am 27./28.09.2008 bereits zum wiederholten Male ein Trainingswochenende für unsere Jugendspieler. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag ging es von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr mit Feuereifer an die Platten. Das Trainerteam Andreas Dinauer, Stefan Plattner und Trainerlegende "Turko" versuchte mit zahlreichen Übungen, Tricks und Tipps unsere Cracks topfit für die Saison zu machen. Eine erfolgreiche Saison kann also wieder in Angriff genommen werden. Während der Saison konnten wir Daniel Roban, den rumänischen Spitzenspieler der Nittenauer Landesligamannschaft als Trainer für unsere Jugend gewinnen. Jeden zweiten Mittwoch fördert Daniel mit seinem ausgezeichneten Balleimertraining unsere jugendlichen Talente.

Weihnachtsfeiern

Traditionsgemäß fanden die Weihnachtsfeiern der Sportfreunde Bruck am letzten Wochenende vor den Feiertagen statt. Am Freitag traf sich unsere Jugend beim Nucki im Freizeitzentrum. Zunächst ließ man sich Pizza oder Schnitzel schmecken und dann ging es weiter Richtung Nittenau, wo ein Kinobesuch die Jugend-Weihnachtsfeier abschloss. Die Erwachsenen trafen sich tags darauf ebenfalls beim Nucki. In einer kurzen Begrüßung ging unser Vorsitzender Harald auf das abgelaufene Kalenderjahr ein, ehe wir uns über die kulinarischen Köstlichkeiten von unserem Nucki hermachten. Highlight der Feier war die von Harald und Michael vor-bereitete Bilder-Show, in der Harald launig auf die vergangenen Jahre der Sportfreunde zurückblickte.

 
     Design © 2009 Andreas Dirscherl   Datenschutzerklärung   Impressum Inhalt © 2009 Sportfreunde Bruck 96     
Besucher Heute 88 Gestern 62 Gesamt 103.269 · Letzte Aktualisierung: 2018-11-05 00:00:00